aktuelle ausstellung

»performing the system«
20. April – 24. Juni 2018

Eröffnung: Donnerstag 19.04., 19.00 Uhr

_MG_0104
Ausstellungsansicht: Lotte Reimann, Temptation or Dr. de Clerambault, 2018. Foto: L. Reimann


„Mein Körper ist das genaue Gegenteil einer Utopie, er ist niemals unter einem anderen Himmel, er ist der absolute Ort, das kleine Stück Raum, mit dem ich buchstäblich eins bin.“
– Michel Foucault, Die Heterotopien

Die Gruppenausstellung »performing the system« im Kunstverein Hildesheim verhandelt das Spannungsverhältnis von Digitalität und Körpern, Überwachung und Freiheit, Autonomie und Vernetzung.

Das System, in dem diese Spannungsverhältnisse entstehen, verstehen wir als Beziehungsgeflecht von Politik, Macht, sozialen Gefügen und Körpern in einer als postfaktisch, postdigital und postdemokratisch deklarierten Gegenwart.
performing the system geht vom menschlichen Körper aus, der in seiner physischen Widerständigkeit Gegenmodell zur Virtualität, aber auch Bezugspunkt für Digitalisierungsprozesse ist. Es geht um organische, soziale und ökonomische Körper. Körper die begehren, sich versammeln, die registriert, modifiziert und digitalisiert werden.
Die beteiligten Künstler_innen nehmen Digitalisierungsprozesse, öffentliche Räume und intime Beziehungen in den Blick. Sie beleuchten Szenarien von Kontrolle und Optimierung und entwickeln Gegenerzählungen. Durch die Unterwanderung oder die Aneignung von Systemen werden Handlungsspielräume ausgelotet.

In drei Etappen mit wechselnden Positionen und Werken reflektiert sich die Ausstellung als Bedeutung stiftendes System selbst. Die beteiligten Künstler_innen sind: Stephanie Comilang, Christoph Girardet & Matthias Müller, Jill Magid, Lotte Reimann, Stefan Panhans und Sebastian Schmieg.

Booklet zur Ausstellung (PDF)


Rahmenprogramm & Veranstaltungen

AUSSTELLUNGSRUNDGÄNGE

So, 06.05., 15.00 Uhr: Rundgang mit Kuratorin Nora Brünger
So, 27.05., 15.00 Uhr: Rundgang mit Kurator Torsten Scheid
So, 24.06., 15.00 Uhr: Rundgang mit Kuratorin Luzi Gross

LECTURES VON KÜNSTLER_INNEN

Fr, 27.04., 20.00 Uhr: Lecture Perfomance von Lotte Reimann
Fr, 18.05., 19.00 Uhr: Vortrag von Sebastian Schmieg

WEITERES PROGRAMM

Fr, 04.05., 20.00 Uhr: Filmscreening im &büro: Donna Haraway: Story Telling for Earthly Survival (Regie: Fabrizio Terranova, Belgium, France, Spain 2016; 90 Min.)
Mo, 28.05., 17.00 Uhr: Offenes Seminar
Sa, 09.06., 18.00 Uhr: Sommerfest
Sa, 23.06., 12.00 Uhr: Thementag (de)coding bodies


Filmreihe »Bewegungen«

Gemeinsam mit dem VHS-Kellerkino veranstaltet der Kunstverein eine Filmreihe, deren Vorstellungen jeweils um 17.00 & 19.30 Uhr im Riedelsaal der VHS, Pfaffenstieg 4-5 stattfinden:

Di, 29.05.: Beuys (R: Andreas Veiel; Dtl. 2017; 107 Min.)
Di, 05.06.: Chance 2000 – Abschied von Deutschland (R: Kathrin Krottenthaler, Frieder Schlaich; Dtl. 2017; 125 Min.)
Di, 12.06.: Citizenfour (R: Laura Poitras; Dtl./USA 2014; 113 Min.)
Di, 19.06.: Attenberg (R: Athina Rachel Tsangari; GL 2010; 96 Min.)


Kurator_innen Ausstellung und Rahmenprogramm: Nora Brünger, Luzi Gross, Torsten Scheid


Die Ausstellung wird gefördert durch:

MWK Logo.jpg    fws_logo_cmyk_pos Kopie.jpg  nis_raum_rotSK_HGP_4c_Rot_ZWUni-Stiftungs Logo-cmyk-1   HI_Logo_transparent

cropped-kvhi_logo_3dblack1.jpg

Advertisements