Open call: (de)coding bodies

Open call: (de)coding bodies

Thementag im Rahmen der Ausstellung »performing the system« im Kunstverein Hildesheim
Am Samstag, den 23. Juni 2018, von 12:00 bis 22:00 Uhr

OPEN CALL (de)coding bodies als PDF

! Beiträge einsenden bis Sonntag, den 3.6.2018 !

segmentation-network-3
Sebastian Schmieg & Crowdworker: Segmentation Network, 2016

Worum es geht

Wir suchen Beiträge für den Thementag »(de)coding bodies« im Rahmen der Ausstellung »performing the system« im Kunstverein Hildesheim. Informationen zur Ausstellung / Ausstellungs-Booklet (PDF)

Der Thementag beschäftigt sich mit Fragestellungen, die im Zusammenhang mit der Ausstellung und den künstlerischen Arbeiten auftauchen. Es geht um Körper, Macht und Politik, um Normierungen und abweichendes Verhalten, um Digitalität, ihre technischen Bedingungen und ideologischen Strukturen.

Mit dem Thementag wollen wir die in der Ausstellung aufgeworfenen Fragen zu Kunst, Körper, Politik, Überwachung und Digitalität vertiefen und ergänzen. Besonderen Fokus wollen wir dabei auf den Körper legen: Wie ist dessen Verortung im digitalen Raum und in welchem Verhältnis zum Digitalen steht der physische Körper? Wie sieht Körperpolitik im digitalen Raum aus? Wie werden Körper geträumt und dargestellt?

Denkbare Zugänge

Wir freuen uns auf Beiträge aus unterschiedlichen Feldern und Perspektivierungen wie Cyberaktivismus, Technofeminismus, aktivistischer Vernetzung, (Bio-)Hacking, Normalitäten/ Monströsitäten, Cyborgs, Glitches… et cetera.

Unsere Einladung richtet sich an

Denker_innen, Student_innen, Aktivist_innen, Programmierer_innen, (Netz-) Künstler_innen, Tänzer_innen, Wissenschaftler_innen, Musiker_innen, Workshopleiter_innen, Forscher_innen, Performer_innen und so weiter, die sich mit den oben genannten Themen und Fragestellungen beschäftigen.

Folgende Infos brauchen wir von euch

  • Ca. 1 Seite inhaltliches Konzept, ggf. Fotos/Links, gerne auch in Stichworten
  • Angaben zum Umfang des Beitrags (Workshops 1 – 3 h, Performances bis zu 1h, Inputs nicht länger als 30 Min.)
  • technische Voraussetzungen

Ein kleines Budget für die Deckung von Fahrtkosten ist vorhanden.

Meldet euch bis zum 3.6.2018 unter info@kunstverein-hildesheim.de bei uns. Wir freuen uns auf spannende Themen, Formate und Inputs!

Nora Brünger und Luzi Gross / Kuratorinnen, Kunstverein Hildesheim

Das Programm wird gefördert vom Land Niedersachsen, der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, der Friedrich Weinhagen Stiftung, der Stadt Hildesheim, der Stiftung Universität Hildesheim und dem Zentrum für Geschlechterforschung der Universität Hildesheim.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s